Sorgenkind Jamy

Die traurigsten Geschichten schreibt das Leben!

Jamy wurde von ihrem Besitzer einfach nicht mehr abgeholt.
Sie kam am 03. Februar 2017 auf eine neue Pflegestelle in Bayern und soll und darf dort erstmal wieder zu Kräften kommen und wird tierärztlich versorgt.

Jamy braucht dringend tierärztliche Versorgung, deshalb brauchen wir nun Spenden für Jamy.

Jamy ist eine 6jährige, nicht kastrierte und nicht gesunde Weimaraner Hündin.
Sie musste im Freien schlafen, wurde auch nach 3.5 Stunden Autofahrt im warmen Auto dem Tierarzt unterkühlt vorgestellt, hat eine Erkältung und nicht behandelte Bisswunden.
Außerdem wiegt sie aktuell (am 03. Februar 2017) nur 12.5 kg!

Ihre Zähne sind sehr schlecht, da sie wahrscheinlich vor lauter Hunger auf Steinen und anderen harten Gegenständen gekaut und gebissen hat.

Dies alles ist in Deutschland passiert! Auch, wenn man den Fotos nach denken könnte, dass diese Herkunft gar nicht möglich ist.


Jamy wird NICHT vermittelt.

Update, 15. März 2017
Ich mag dieses Update gar nicht schreiben :(
einer der Knoten an der Vagina war bösartig. Ein Kutaner Mastzelltumor, Grad II.
Jetzt hat sie sich nach ein paar Schwierigkeiten gut von der OP erholt, hat zugenommen, lebt ein gutes Leben - und ihre Prognose liegt bei max. 4 Jahren. Verdammt, das ist unfair!
Eine weitere OP steht an - wer wieder helfen mag, ich wäre Euch sehr dankbar!
Chemotherapie steht nicht zur Diskussion.
Eines steht jetzt fest: sie darf bei ihrer Pflegefamilie bleiben - für immer. und ich hoffe so sehr, dass dieses immer noch recht lange ist!
ein neues Foto findet Ihr auch weiter unten - sie sieht doch schon so gut aus!

-----------------------


Update, 06. März 2017
Heute war der Tag der OP... Geschwüre an der Vagina, an der Milchleiste und einer an der Seite. Kastration. Und schimmlige!!! Knochenstücke, die sich ins Zahnfleisch gebohrt haben.
Danke an die Pflegefamilie, dass Ihr Euch so toll um sie kümmert!
Und Danke allen Freunden von GRAUE IN NOT für Eure Spenden, dass wir uns im Moment keine Sorgen um die Kosten machen müssen!
Weiter unten findet Ihr ein aktuelles Foto.

-------------------

Update, 25. Februar 2017
Jamy nimmt weiterhin gut zu und hat sich toll eingelebt.
Am Freitag wäre ihr OP-Termin gewesen, aber es ging ihr nicht besonders gut. Sie hatte Probleme mit dem Darm. Deshalb wurde beschlossen, die OP ein paar Tage zu verschieben.
Auch ein neues Foto von ihr ist online.

--------------------

Update, 17. Februar 2017
Jamy hat bereits 18 kg! Demnächst werden die chirurgischen Eingriffe vorgenommen werden, langsam ist sie fit genug!
Auch ihre Bissverletzungen verheilen sehr gut - mittlerweile setzt sie sich auch schon gerne hin. Und sogar das Fell wächst langsam nach.

Der aktuelle Spendenstand: 1.910,00 Euro!!!!!!!! wow! Danke Euch allen! ich denke und hoffe, die Kosten sollten abgedeckt sein.

---------------------


Update, 13. Februar 2017
Jamy nimmt kontinuierlich zu und sie fühlt sich definitiv sehr wohl. Ihre Rationen sind mit dem Tierarzt abgesprochen und sie wird auch nicht überfüttert. Dass Hunde, die unterernährt waren so rasch zunehmen, ist laut Aussage mehrerer Tierärzte ganz normal.

Sie wurde zum Schatten ihrer neuen Bezugsperson und will nur eines: gefallen! Sie hat bereits Pferde kennengelernt, findet diese allerdings ein wenig unheimlich. Und sie ist immer und in jeder Situation abrufbar!

Giardien hat sie zum Glück keine, aber es wurden noch immer Spulwürmer im Kot festgestellt - deshalb erhält sie eine weitere Wurmkur über mehrere Tage.

---------------------

Update 10. Februar 2017
16,9 kg - ist das nicht toll?
Innerhalb 6 Tagen plus 4 kg!

Aktueller Spendenstand: 1.500,00 Euro! Ihr seid so unglaublich toll! Danke! Und mein größter Dank geht an die Pflegestelle! Die Geschichte von Jamy bringt mich immer wieder zum Weinen. Aber jetzt wegen Euch allen. Jamy ist der Beweis wie viele tolle Menschen mit großem Herz hier 'ihr Unwesen' treiben. Danke!

--------------------

Update 07. Februar 2017
Jamy hat heute ihr erstes eigenes Halsband bekommen! und sie fühlt sich richtig wohl in ihrem Rudel.

auch hatte ich heute Kontakt mit der Tierarztpraxis, in der Jamy behandelt wird. bis heute sind 234,71 Euro aufgelaufen. ich habe gestern an die Pflegestelle 400 Euro überwiesen - da diese ja doch andere Kosten hat als eine "normale" Pflegestelle und an die Tierarztpraxis heute 700 Euro - somit liegt dort im Moment ein Guthaben für Jamy. es sind noch so viele Untersuchungen und Eingriffe nötig - das wird wohl bald aufgebraucht sein. aber auch jeder zukünftige Euro der bei GRAUE IN NOT eingeht, wird auf das Tierpraxis Konto überwiesen.
ich werde keine Überweisungsbestätigungen öffentlich im Netz posten, aber natürlich kann sie jeder einsehen, der mich anschreibt!

Danke Euch allen! ohne Euch wäre diese Hilfe nicht möglich!

--------------------


Update 06. Februar 2017
Jamy wiegt bereits 14,7 kg - sie hat bereits über 2 kg zugenommen!\cb3 nach und nach werden alle ersten wesentlichen Untersuchungen beim Tierarzt vorgenommen: die Blutwerte sind gut. als nächstes werden Kot und Urin untersucht und ich habe um ein Abdomen Ultraschall gebeten.\cb3 Alle Behandlungen, die in Narkose durchgeführt werden, müssen noch anstehen bis sie mit ihrem Gewicht noch weiter oben ist.
Eine Kastration ist unabdingbar. auch das wurde heute beim Tierarzt abgeklärt. bei der Geburt ihrer Welpen dürfte es wohl einige Probleme gegeben haben, die allerdings nie behandelt wurden.

Heute war auch Jamy's erster Spaziergang ohne Leine, und sie hört toll. Sie versucht ständig alles richtig zu machen und will gefallen. Aufgrund ihrer schweren Bissverletzungen kann sie kein "Sitz", da es ihr schmerzt, das wird aber auch nicht verlangt. der aktuelle Spendenstand ist 1.100 Euro!!! Danke Euch! ich werde auch der Pflegestelle Geld überweisen, da die Familie doch erhebliche Mehraufwendungen für Jamy hat und sie auch ihr eigenes Körbchen bekommen soll - ich hoffe, das ist im Sinne aller! gerne ein Feedback dazu bitte!

-------------------

Update 05. Februar 2017
Jamy leidet an ihrer Blasenentzündung und nach der Entwurmung beim Tierarzt sieht man jetzt wie massiv sie mit Würmern befallen ist. Morgen muss sie wieder zum Tierarzt - ich hoffe dann sind auch die Blutbefunde da. Sonst lebt sie sich toll ein und ist ein herzensguter Hund

-------------------

Update 04. Februar 2017
Jamy hatte eine gute erste Nacht (musste nur sehr oft raus) und auch den Tag hat sie sehr gut verbracht. sie lebt aktuell mit anderen Grauen zusammen und kommt mit allen gut klar - sehr gut sogar. sie versucht alles essbare zu stehlen, was wohl aufgrund ihres enormen Mangels, den sie so lange hatte, so ist. aber sie bekommt viele, viele kleine und ausreichende Portionen täglich mit hochwertigem Futter und wird bald lernen (hoffentlich), dass sie nie wieder Hunger leiden muss.

-----------------

Update 03. Februar 2017
Jamy wurde bereits dem Tierarzt vorgestellt. Aktuell wiegt sie nur 12.5 kg!!! auch hat sie unversorgte Bissverletzungen und eine Zahnsanierung ist dringend notwendig. es wurde ein großes Blutbild in Auftrag gegeben - die Ergebnisse gibt es hoffentlich am Montag, 06. Februar. bevor man größere Behandlungen veranlassen kann, muss sie allerdings erst zu Kräften kommen und mehr wiegen. hier ist Geduld gefragt. Montag bekomme ich Bescheid, ob ich für Jamy ein Guthaben einzahlen kann, oder ob es dem Tierarzt lieber ist nach der jeweiligen Behandlung abzurechnen. mir wäre es lieb, wenn ich direkt ein Guthaben einzahle.





Jamy lebt jetzt auf einer Pflegestelle in Bayern und wird noch NICHT vermittelt.
Erst muss sie wieder gesund und fit werden.





dort wurde sie rausgeholt...


unversorgte Bissverletzungen


endlich ein eigenes Körbchen im Warmen!




Jamy am 13. Februar 2017


ein eigenes Körbchen für Jamy... auch, wenn es geteilt wird


Geschenke :)


JAMY WIRD NOCH NICHT VERMITTELT!


JAMY am 17. Februar 2017


die Bissverletzungen verheilen schon sehr gut


von der Kette auf die Couch sieht sie nicht schon gut aus?



nach der OP ist vor der OP :(


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken