Pax

Pax ist ein 2.5 Jahre alter, geimpfter und gechipter blauer Rüde.

Pax hat Diabetes insipidus. Das bedeutet das er seinen Urin nur schlecht konzentrieren kann. Durch das Medikament "Minirin" kann er jedoch seinen Urin wieder länger anhalten, wenn er seine Tabletten zwei mal täglich bekommt.
Aufgrund einer Futterunverträglichkeit wird er mit Fleisch und Knochen gefüttert.

Das Alleine bleiben muss in jeder neuen Umgebung neu aufgebaut werden. Er braucht in neuer Umgebung ein wenig länger um ruhig zu werden.

Pax kommt mit anderen Tieren sehr gut aus.
Er war immer beim Ausritt mit, und kennt einen Reiterhof. Also machen ihm große Tiere auch keine Angst. Katzen lässt er in Ruhe und zeigt kein Interesse bzw. Jagdtrieb. Selbst wenn er hinter Tieren nachläuft ist er jederzeit abrufbar.

Mit Hündinnen verträgt er sich gut, mit anderen Rüden normalerweise auch.

Pax mag Kinder, Erwachsene und auch mit Menschen mit Beeinträchtigung hat er bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht.

Er liebt es frei zu laufen und hasst es an der Leine gehen zu müssen. Zudem liebt er es mit Frisbees und Bällen zu spielen.

Pax lebt in der Nähe von Zwickau.

Bei Interesse:
Karina Kalks, karina@weimaraner.at
Bitte schreiben Sie mir Ihre bisherige Hundeerfahrung, wie lange der Hund alleine bleiben müsste, wie sie die Auslastung gestalten wollen und woher Sie kommen. Und gerne alles weitere, was Sie über sich bekanntgeben wollen.